Boxcryptor – neuer Dateien-Schutz für iOS [Sponsor]

Boxcryptor zeigte nicht nur eine komplett neue macOS-App: Die iOS-Version schützt eure persönlichen Cloud-Daten neben dem Gerätecode nun auch durch eine zusätzliche Entsperr-PIN.

Das klingt nach einer vermeintlich kleinen Änderung. Durch die Einbindung in die iOS-Dateien-App ist das jedoch ein geräteweiter Zugriffsschutz – auch für Dokumente, die eine Dritt-App öffnen soll.

Der neue „Dateien-Schutz“ ersetzt den ehemaligen „App-Schutz“. Trotz entsperrtem Gerät fragt das iPhone beim Zugriff auf eure verschlüsselten Dateien nach der Authentifizierung – zuvor hatte dies die Boxcryptor-App übernommen.

Dadurch profitiert ihr von dem flexiblen, modernen und bequemen Zugriff über die iOS-Dateien-App, geht aber keine Kompromisse bei der Sicherheit ein.

Und das Datensicherheit, Cloud-Computing und Verschlüsselung sich nicht ausschließen, zeigt Boxcryptor im Schulterschluss mit Microsoft Teams. Auch auf Android und iOS kann man inzwischen verschlüsselte Dateien und Nachrichten einsehen, verwalten und teilen.

Probiert es wirklich einmal aus! Mit einem einzigen Cloud-Konto und zwei Geräten ist der Dienst sogar dauerhaft kostenlos. Die individuelle Jahreslizenz kostet nur drei Euro pro Monat – mit unbegrenzt vielen Cloud-Speicher-Anbietern, einer beliebigen Anzahl von Geräten sowie der Dateinamenverschlüsselung.

Ein riesiges Dankeschön ans gesamte Boxcryptor-Team aus Augsburg für die erneute Unterstützung von iPhoneBlog.de!


Wenn du Artikel wie diesen magst, unterstütze mich doch mit einem Abo für iPhoneBlog #one. Alle Abonnent:innen erhalten jede Woche ein exklusives „Gewusst-wie”-Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden sowie die Einladung zu einer ganz besonderen Community in einem privaten Slack-Kanal.

Mac & i

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag