Bislang ist eines der stärksten Argumente, YouTube Premium zu abonnieren, das Abschalten von Werbung, da Rezipient:innen mit bis zu zehn Ads bei YouTube-Videos rechnen müssen. Außerdem locken die Möglichkeit, Videos im Hintergrund der App zu streamen sowie diverse spannende Funktionen, auf die Nicht-Abonnent:innen keinen Zugriff haben.

MacRumors hat jetzt festgestellt, dass laut Reddit und Twitter Usern YouTube Nutzer:innen dazu auffordert, Premium-Abonnent:innen zu werden, um Videos in 4K-Auflösung sehen zu können.

YouTube möchte Usern mehr Gründe für das Premium-Abonnement liefern

YouTube selbst hat sich jedoch nicht dazu geäußert, weswegen unsicher ist, ob YouTube wirklich plant, 4K-Videos für Nicht-Premium-Nuter:innen zu sperren und nur für Premium-Abonnent:innen zur Verfügung zu stellen. Ein solcher Plan wäre zumindest nicht unerwartet, da YouTube im Vergleich zur Konkurrenz weniger Premium-Abonnements verzeichnet. Im September 2021 hatte YouTube etwa 50 Millionen Premium- und Musik-Abonnent:innen – Netflix und Spotify liegen jedoch mit 220,7 Millionen und 188 Millionen (jeweils im zweiten Quartal 2022) Nutzer:innen weit vor Googles Video-Dienst. Allerdings nimmt YouTube mit Werbung viel mehr Geld als diese Streaming-Dienste ein.

Das reguläre Premium-Abonnement kostet derzeit 11,99 Euro pro Monat. Der Familientarif kostet monatlich 17,99 Euro und kann von bis zu sechs Personen eines Haushaltes genutzt werden. Als Student:in zahlst du 6,99 Euro pro Monat. Ob Nutzer:innen bereit wären, diese monatlichen Kosten zu zahlen, um weiterhin 4K-Videos streamen zu können, bleibt abzuwarten.

Wärst du dazu bereit, diese Kosten für 4K-Videos zu übernehmen? Oder bist du bereits Premium-Abonnent:in? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Die Ergebnisse dieser Umfrage zeigen dir, welchen Stellenwert Social-Media-Analysen für dich als Marketer:in haben sollten und wo du künftig anknüpfen kannst, um besser messen zu können!

Jetzt kostenlos herunterladen

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag