Mit einem kleinen Developer Board lässt sich die digitale Multi-Engine des neuen Prologue programmieren. Das Open-Source-Projekt könnte künftig weitere Synthesizer des japanischen Herstellers antreiben.

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag