„Video Editing Tools for VSCO X“

VSCO X – das Foto-Filter-Abo der stilvollen Foto‑(Bearbeitungs‑)App – war vor zwei Wochen Thema bei #one. Eine halbe Woche nach meinem Video veröffentlichte VSCO für die Abonnenten ihrer Software ein bemerkenswertes Features: Video-Filter.

In der Praxis taucht VSCO alle importierten Videos nicht anders in den Filter-Farbtopf als ein Foto. Je nachdem was das Video zeigt, kann das manchmal Bildelemente unterstreichen, ein anderes Mal saufen Kompositionen komplett ab. Dezent angewendet konnte ich einigen kurzen Videoschnipseln damit mehr Kontrast aufdrücken; teilweise war es sogar möglich Videos so zu bearbeiten, dass sie im Anschluss farbkorrigiert aussehen.

VSCO tritt dem Markt für iPhonevideography nicht unvorbereitet bei. Ihren proprietären Bildprozessor SENSE verkaufen sie als zentralen Baustein für die Anwendung dieser Filter. Und ihrem Fokus stimmt ich zu: Kurze Videofiles sind (schon lange) nicht mehr schwieriger zu behandeln als Standbilder. Deshalb sollte es nicht überraschen, wenn die Nachfrage steigt, ein kompaktes Smartphone-Video vor dem Teilen aufzuwerten.


Alex Olma
Mac & i

„Video Editing Tools for VSCO X“

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag