Live-Funktionen werden auf Instagram, TikTok und Co. immer mehr von den Usern angenommen, sodass auch Creator das Potenzial erkennen und bestmöglich ausschöpfen möchten. Denn sie bieten spannende Möglichkeiten, in Echtzeit Verbindungen zwischen Creatorn und Usern zu schaffen, die sich langfristig positiv auf die Reichweite, Aufmerksamkeit und Interaktion auswirken können.

Ob Shopping, Gaming, Mini-Konferenzen oder News – die Bandbreite von Live-Streaming-Angeboten wächst auf nahezu allen Social- und Videoplattformen. Hier ein kurzer Einblick: Dank eines neuen Features können Instagram User beispielsweise bald endlich per Desktop Live Streams starten. TikTok verfolgt wiederum einen neuen Ansatz zur Förderung von Live Stream Shopping in den USA und testet zudem Paid Live Events. Schließlich launchte Meta kürzlich erst neue kreative Tools für das Trendformat Reels – und zwar für Game Streaming.

Instagram Broadcast Chats

Instgaram testet die Möglichkeit, Broadcast Chats zu erstellen, das berichtet der Social-Media-Experte Hammod Oh auf Twitter.

Dem Screenshot zufolge erhalten User mit Broadcasts Chats eine neue spannende Möglichkeit, mit ihren Lieblings-Creatorn in Kontakt zu treten – und Updates und Content in Echtzeit erhalten. Vor allem die Option, aktiv an der Konversation im Chat teilzunehmen, könnte User von dem Feature überzeugen. Follower können konkret in Broadcast Chats News lesen, auf Inhalte reagieren und an Umfragen teilnehmen. Sobald du einer Konversation beitrittst, taucht diese auch in deinem Posteingang auf, damit du nichts mehr verpasst.

Instagrams Gruppenprofile

Instagram testet zudem eine neue Funktion namens Gruppenprofile, mit der mehrere Creator zusammenarbeiten und gemeinsam Inhalte teilen können. Der Social-Media-Experte Matt Navarra teilt auf Twitter einen Screenshot, der zeigt, wie das Feature funktioniert.

So kannst du Instagram-Gruppenprofile nutzen

Post to the group: Als Mitglied kannst du Posts und Stories direkt im Gruppenprofil statt in deinem persönlichen Profil veröffentlichen.

Public: Alle User können sehen, was du in einem öffentlichen Gruppenprofil teilst.

Admin Control: Die Administrator:innen von Gruppenprofilen können diese selbst genauso wie einzelne Posts und Stories, die dort veröffentlicht werden, löschen.

Bis zum Roll-out beider Funktionen musst du dich wahrscheinlich noch etwas gedulden, vonseiten Instagrams wurden hierzu noch keine Details kommuniziert. Wir halten dich aber in jedem Fall auf OnlineMarketing.de auf dem Laufenden.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag