Noch mehr Content-Ideen und noch mehr Storytelling möchte TikTok auf der Entertainment-Plattform fördern. Deshalb führt das Unternehmen sieben neue Tools für die Content-Bearbeitung ein, die Creatorn mehr Spielraum für ihre Inhalte bieten. Außerdem kündigt die App offiziell die Erhöhung des Zeichenlimits in Captions an und launcht einen Photo Mode. Mit letzterem Feature bedient sich TikTok ausnahmsweise an einem Erfolgsformat von Social Apps wie Instagram. Zuletzt hatten vor allem Instagram, Facebook, YouTube und Co. Funktionen von TikTok übernommen.

Das ist der neue Photo Mode auf TikTok

Auf dem eigenen Blog erklärt TikTok, dass Creatorn ab sofort eine neue Möglichkeit geboten wird, wenn sich diese nicht einzig über Videos ausdrücken möchten. Dabei handelt es sich um den Photo Mode, ein Karussellformat für Bilder, das mobil zur Verfügung gestellt wird. Nutzer:innen können damit einen Karussell-Post erstellen, dessen Bilder automatisch nacheinander angezeigt werden. Außerdem können sie Musik als Soundtrack für diese Bilder ergänzen. Die Viewer wiederum können die Bilder auch in ihrem ganz eigenen Tempo durchswipen.

Ein Beispiel für TikToks Photo Mode
Ein Beispiel für TikToks Photo Mode (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © TikTok

TikTok liefert bereits einige Beispiele, etwa im Bereich Fotografie, die du nur in der App ansehen kannst. Der Fotomodus könnte die gesamte App Experience TikToks variabler gestalten; allerdings haben viele Creator auch zuvor schon Standbilder im Videoformat integriert.

Der Photo Mode in der TikTok App
Der Photo Mode in der TikTok App, Screenshot, © Ethan Barber

Um sowohl Foto- als auch Video-Content noch ausführlicher beschreiben zu können, hat die App schon vor kurzem das Limit für die Zeichenanzahl in der Caption drastisch erhöht. Diese Änderung hat TikTok inzwischen ebenfalls offiziell verkündet. 2.200 Zeichen können Creator nunmehr verwenden.

Neue Editing Tools sollen das Storytelling optimieren

Neben dem Photo Mode hat TikTok einige neue Funktionen eingeführt, um Inhalte noch granularer bearbeiten zu können. Die folgenden Optionen stehen Creatorn in den USA und den meisten Regionen weltweit – eine Spezifizierung bleibt vonseiten TikToks aus – nun zur Verfügung:

  • Edit clips: Creator können Video-Clips jetzt zurechtschneiden, übereinanderlegen und individuell aufteilen.
  • Edit sounds: Sounds lassen sich jetzt schneiden, an der passenden Stelle kappen und die Dauer des Sounds kann individuell eingestellt werden.
  • Edit and position text: Das Bearbeitung und Positionieren von Textelementen wird vereinfacht, während auch die Dauer der Anzeige festgelegt werden kann.
  • Add overlays: Creator können Foto- und Video-Overlays für eine Bild-in-Bild (oder Video-in-Video)-Überschneidung einfügen.
  • Adjust video speed: Das Tempo des Video-Clips kann erhöht oder verringert werden.
  • Frame content: Creator können bei einzelnen Frames aus Clips sowohl die Zoom- als auch die Rotationsfunktion nutzen.
  • Add sound effects: Creator können einfach Sound-Effekt zu Videos hinzufügen.

TikTok erklärt, dass die neuen Funktionen die Content-Erstellung insofern erweitern, als sie noch mehr individuelle Ansätze für das Storytelling bieten.

We’re excited to see how an enhanced editing experience powers storytelling and makes video creation intuitive and more accessible, making it easier than ever to create great content.

Kannst du die neuen Features von TikTok schon nutzen? Lass es uns gern in den Kommentaren wissen.

Es ist so weit: Unser populäres Digital-Event bekommt die ganz große Bühne. Mit dem Digital Bash – Main Event erwartet dich am 12.10.2022 von 9 bis 18 Uhr eine hybride Konferenz mit einem hochkarätigen Programm💥 2 Bühnen, 40 Speaker, über 600 Minuten Content, 10+ Masterclasses, Networking, Stadiontour und vieles mehr…

Ob online oder live vor Ort – du entscheidest.

Jetzt anmelden!

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag