Sechs Lücken in Android-Bootloadern bekannter Hersteller entdeckt

Die automatisierte Analyse des Codes zweier Android-Bootloader förderte insgesamt sechs Schwachstellen zutage. Denial-of-Service und Zugriff auf sensible Daten sind mögliche Folgen – allerdings nur dann, wenn der Angreifer bereits Root-Rechte hat.


heise online

heise Security
https://www.heise.de/icons/svg/logos/svg/security.svg
News von Heise

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag