Googler bestätigen, dass strukturierte Daten ein Signal darstellen, mit dessen Hilfe die Suchmaschine feststellt, ob auf Seiten Product Reviews Content vorliegt. Die Identifikation dieser Inhalte kann letztlich für das Ranking eine Rolle spielen, da Google Produktbewertungen seit einiger Zeit zusehends mehr Relevanz beimisst. Seit 2021 gibt es große Product Reviews Updates. Von dieser Sorte der Algorithmus-Updates gab es zuletzt im Juli und im September je eine neue Version. Darüber hinaus testet das Suchmaschinenunternehmen das Feature „Find places through reviews“. Und ein Update der strukturierten Daten sorgte kürzlich dafür, dass Seiteninhaber:innen Pro- und Contra-Argumente für Product Review Snippets integrieren können. Da Reviews Einschätzungen der User direkt widerspiegeln, sind sie auch für Google, das die relevantesten Informationen für Suchende – inklusive Meinungen und Bewertungen – liefern möchte, so relevant.

Google: Strukturierte Daten nur ein Hinweis auf Product Reviews, der für die Suchmaschine relevant ist

SEO-Experte Barry Schwartz berichtet über die Einordnung der strukturierten Daten als Signal für Google, um Product Review Content zu identifizieren. Dabei verweist er auf Googles Alan Kent und Danny Sullivan, die auf Twitter Angaben dazu machen. Kent erklärt, dass die strukturierten Daten vor allem für Featured Snippets bei Google von Belang sind. Sie determinieren damit nicht direkt Rankings, sind aber für die Darstellung von Inhalten in der Suche ohnehin wichtig. Und Google nutzt sie zuweilen, um Product-Review-Inhalte zu erkennen.

Googles Head of SearchLiaison, Danny Sullivan, geht weiter auf die Erklärung ein. Er fügt hinzu, dass die Suchmaschine sehr viele Signale nutzt, um entsprechende Inhalte zu identifizieren.

Laut Sullivan könnten die strukturierten Daten also als ein Signal eingesetzt werden, um zu ermitteln, ob ein Product Reviews Update bei bestimmten Seiten für Veränderungen sorgt. Da aber nicht alle Seiten auf entsprechendes Markup setzen, zieht Google – wie bei den Rankings in der Suche auch – diverse Signale heran.

Für SEOs heißt das im Umkehrschluss, dass es nicht problematisch ist, auf einzelne Potentiale hinsichtlich der Signale für Google zu verzichten. Denn die Suchmaschine bewertet vor allem auch die starken Basics der Suchmaschinenoptimierung. Optionen wie strukturierte Daten können langfristig aber für mehr Sichtbarkeit und Anerkennung relevanter Inhalte durch Google sorgen.



Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag