Im Dezember 2022 tat Google es wieder: Das Suchmaschinenunternehmen startete den Roll-out für das große Link Spam Update parallel zum noch laufenden Roll-out eines weiteren Updates. Nur wenige Tage zuvor hatte Google bereits das zweite Helpful Content Update auszurollen begonnen. In der Regel benötigt ein Roll-out für ein Google Update bis zu zwei Wochen. Im vorliegenden Fall brauchte Google jedoch knapp einen Monat, ehe die Updates abgeschlossen waren. Jetzt ist es jedoch so weit – und für SEOs und Website-Betreiber:innen gilt es, etwaige Veränderungen im Ranking genau unter die Lupe zu nehmen.

Google Updates sind abgeschlossen – kommt jetzt das nächste?

Auf der deutschsprachigen Website zu Neuerungen beim Ranking in der Google-Suche ist der Abschluss der Updates noch nicht vermerkt. Die SEO-Expertin Dr. Marie Haynes berichtet jedoch via Twitter mit Verweis auf Googles englischsprachige Information, dass der Roll-out sowohl des Link Spam Updates als auch des Helpful Content Updates inzwischen abgeschlossen ist.

Während Google mit dem Link Spam Update mithilfe von SpamBrain, dem KI-basierten System zur Spam-Verhinderung Googles, vielfach spammy Links neutralisiert hat, um deren Einfluss auf die Rankings möglichst zu minimieren, soll das Helpful Content Update eine bestimmte Art von Content belohnen. Dabei geht es um Inhalte, die von Menschen für Menschen geschrieben wurden, also Content, der einerseits nützlich für Suchende ist und andererseits eine natürliche UX bieten kann, belohnt wird. Zugleich könnte Content, der beinahe mechanisch oder mit Kalkül für Suchmaschinen erstellt worden ist, in der Suche an Relevanz verlieren. Dieser Aspekt sollte auch berücksichtigt werden, sofern Menschen für ihre Textgenerierung das populäre KI-Tool ChatGPT von OpenAI einsetzen.

Auf die Auswirkungen des Helpful Content Updates sollten seit Dezember 2022  vor allem auch Betreiber:innen von nicht-englischsprachigen Seiten achten. Denn Google rollte das Update erstmals weltweit und für mehrere Sprachen aus, sodass auch Inhalte auf Deutsch betroffen sind.


Mehr Informationen rund um das Helpful Content Update und dessen Auswirkungen sowie SEO-Potentiale allgemein kannst du in unserer Expert:innenfolge des Digital Bash Podcast mit Malte Landwehr, Head of SEO bei idealo, erhalten.


Solltest du in den vergangenen Wochen deutliche Veränderungen bei deinen Rankings beobachtet haben, bietet sich nun – nach dem Abschluss der jüngsten Google Updates – eine ausführliche Analyse an. Denn das nächste große Algorithmus-Update von Google dürfte schon bald kommen.

Googles Update-Welle dürfte auch 2022 anhalten

2022 rollte das Suchmaschinenunternehmen zahlreiche, teils neue, große Updates aus. Das dürfte auch in diesem Jahr die Regel sein. Da das bis dato letzte große Core Update im September des vergangenen Jahres ausgerollt wurde, dürfte in diesem Bereich ebenfalls bald ein neuer Roll-out anstehen.  Einen ausführlichen Guide, der aufzeigt, was Webmaster im Vorwege von Core Updates beachten können, haben wir dir bereits zusammengestellt. Zu beachten ist dabei insbesondere auch der Ranking-Faktor Page Experience, der seit 2022 auch auf Desktop gewichtet wird. Des Weiteren erhalten Product Reviews immer mehr Aufmerksamkeit. Und im Kern von optimierten Beiträgen sollte spätestens seit August 2022 vor allem people-first Content stehen.

In unserem ausführlichen Beitrag zum Helpful Content Update kannst du darüber hinaus diverse Aspekte nachlesen, die Content Creator bei der Erstellung ihrer Inhalte vermeiden sollten, um in den SERPs relevant zu bleiben oder zu werden. Außerdem bietet der Beitrag eine Einordnung des Updates durch verschiedene Expert:innen der Branche.

Wenn du noch mehr Grundlegendes über Googles Suche – die kürzlich auch auf dem Desktop das Continuous Scrolling eingeführt hat – und das Ranking-System insgesamt erfahren möchtest, kannst du in unserem Artikel über Googles neuen Ranking Guide diverse Tipps und Insights dazu erhalten, wie Google Inhalte in der Suche platziert. All diese Momente der SEO sollten Marken im Hinterkopf behalten; denn nicht nur Malte Landwehr weiß:

SEO ist meistens der lukrativste Marketing-Kanal, den ein Unternehmen hat.


Wenn du mehr über konkrete Einsatzszenarien von ChatGPT im SEO-Kontext erfahren möchtest, findest du in unserem Artikel eine Reihe von Hands-on-Tipps und Experimenten.

10 Beispieloptionen: So setzt du die KI ChatGPT für die SEO ein

OpenAI ChatGPT Grafik, OpenAI-Logo
© OpenAI

Der Yext-Leitfaden für Google Unternehmensprofile

Erfahre jetzt, wie du die Kontrolle darüber bekommst, wie deine Marke in den Suchergebnissen erscheint. Damit lieferst du gezielt Antworten auf die Fragen, die zu deinem Unternehmen gestellt werden und verbesserst nachhaltig das digitale Erlebnis deiner Kund:innen!

Kostenloses Whitepaper sichern

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag