Kim Kardashian boykottiert Instagram. Damit möchte sie ein Zeichen gegen “hate, propaganda and misinformation” setzen. Und sie ist nicht die einzige.

Im Juli stoppten im Rahmen der #StopHateForProfit-Kampagne mehrere Unternehmen ihre Werbeanzeigen auf Facebook – darunter Coca-Cola, Walt Disney oder Microsoft. Anfang Juli hatten sich 400 Unternehmen gefunden, die den Juli über nicht auf Facebook werben wollten, um ein Zeichen gegen den Umgang der Plattform mit Hate Speech und Fake News zu setzen. Jetzt, zwei Monate später, lenkt Kim Kardashian wieder Aufmerksamkeit auf die Kampagne. Die Unternehmerin und Influencerin friert am heutigen Mittwoch ihren Instagram Account ein.

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag