Die YouTube Experience wurde durch die Länge und Anzahl von Anzeigen in den Videos mit der Zeit immer nutzer:innenunfreundlicher. Zwar dienen sie dazu, die Plattform zu stärken und Creator finanziell zu unterstützen, doch jetzt könnte YouTube damit eine Grenze überschreiten: Denn die Video-Streaming-Plattform zeigt in einer einzigen Pause bis zu zehn nicht überspringbare Ads.

Regulär erscheint Werbung in YouTube-Videos vor Beginn und während des Streams, sofern Creator dies genehmigen. Die Ads dauern normalerweise lediglich wenige Sekunden oder Minuten und längere Anzeigen enthalten die Option, diese nach einem definierten Zeitraum zu überspringen. Doch in den vergangenen zwei Monaten mussten einige Viewer feststellen, dass die Länge und Menge der Ads auf YouTube stark zugenommen hat, welche zudem oft nicht überspringbar sind. Verschiedene Threads auf Reddit und Beiträge auf Twitter stützen diese Wahrnehmung.

Hohe Frequenz, jedoch kurze Dauer: YouTubes neue Ad-Strategie

Die Beiträge zeigen, dass YouTube bis zu zehn Anzeigen hintereinander spielt, die nicht weggeklickt werden können. Obwohl nicht alle Zuschauer:innen mit dieser Frequenz an Ads belastet werden, kommt dies doch bei vielen in letzter Zeit immer häufiger vor. Auch wenn es oftmals eher fünf statt zehn Anzeigen pro Pause sind, was jedoch für viele auch schon zu viel ist. Einen Wermutstropfen für YouTube Streamer gibt es jedoch: Diese Anzeigen sind verhältnismäßig kurz und nur etwa fünf oder sechs Sekunden lang. Das bedeutet, dass selbst eine Unterbrechung mit zehn nicht wegklickbaren Ads nur circa 60 Sekunden aufweisen würde.

Vonseiten YouTubes gibt es bisher keine Bestätigung eines implizierten Anstiegs von Anzeigen auf der Plattform. Doch der Twitter Account „TeamYouTube“ hat auf eine Beschwerde eines Users reagiert und erklärte in einem Kommentar, dass diese Anzeigen als „Bumper Ads“ betrachtet werden. Dies ist ein Format, das vor Videos angezeigt wird und nur sehr kurze Ads enthält.

Shorts-Unterstützung für Werbetreibende auf YouTube

YouTube testet zudem einen neuen Prozess, der Videoanzeigen im Querformat automatisch in eine quadratische oder vertikale Wiedergabe wandelt – abhängig davon, wie jede:r Nutzer:in die Inhalte vorzugsweise schaut.

© Nicky Rettke,
Director, Product Management für YouTube Ads
(mit einem Klick auf das Visual gelangst du zu einer größeren Ansicht)

YouTube erklärt in diesem Kontext:

The machine learning model detects important elements in the landscape ad – such as faces, key objects, logos, text and motion – and breaks the video into distinct scenes. This ensures that important elements show up properly – centered, for example – in the reformatted video.

Advertiser könnten so etwa das trendende Shorts-Format einfacher für Werbezwecke nutzen. Googles Videoplattform gibt an, dass die TikTok-Kopie Shorts bereits 1,5 Millionen monatliche Viewer und über 30 Milliarden Views pro Tag generiert.

Mit Shorts auf Videokommentare antworten

Außerdem fügt YouTube eine neue Shorts-Option zum Antworten auf Videokommentare hinzu: User können mithilfe dieser über Shorts mit ihrer Community kommunizieren. Das Feature ermöglicht das Erstellen eines Shorts Clips basierend auf einem Kommentar, der zu dem jeweiligen Video geteilt wurde.

© SocialMediaToday (mit einem Klick auf das Bild gelangst du zu einer größeren Ansicht)

Die Screenshots zeigen, dass User über einen neuen Link verfügen, über den sie auf Basis von Kommentaren Shorts kreieren können. Diese werden daraufhin über einen Aufkleber in der Shorts-Kamera-Anzeige angezeigt. Eine solche Funktion hatte TikTok als erstes im Juni 2020 gelauncht, gefolgt von Instagram, das Feature ein halbes Jahr später (zunächst im Test) von der Konkurrenz kopierte.

Siehst du derzeit mehr Ads beim Schauen von YouTube-Videos? Wenn ja, hatte das Auswirkungen auf deinen YouTube-Konsum, etwa in Form eines Abonnements des Premiummodells oder geringerer Nutzung? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Produkttitel sind das Erste, was Kunden bei einer Produktsuche im Internet ins Auge springt. Auch die Suchalgorithmen nutzen die Titel zur Indexierung und für die Bestimmung von Suchrankings. Lerne, wie du effektive Produkttitel erstellst. Jetzt kostenlos herunterladen!

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag