Das letzte Quartal des Jahres mit seinen vielen Shopping-Momenten steht vor der Tür. Das Jahr 2022 bringt neue Herausforderungen und höhere Erwartungen der Verbraucher*innen mit sich und Marken müssen sich diesen stellen. Nach ein paar turbulenten Jahren ist mittlerweile zwar wieder von einer „Rückkehr zur Normalität“ die Rede. Aber die Realität ist, dass sich nicht alle Dinge einfach wieder zurückentwickeln. Die Preise steigen, was bedeutet, dass Menschen bei ihren Ausgaben vorsichtiger sein werden. In einer ohnehin schon hart umkämpften Shopping-Saison wird es für Marken noch schwieriger werden, sich bei ihrem Publikum durchzusetzen.

Verbraucher*innen sehen täglich tausende von Anzeigen, das gleicht einer Informationsflut und einem Kampf um ihre Aufmerksamkeit. Das macht es für Marken besonders schwer herauszustechen und damit Umsatz zu generieren. Kund*innen werden wählerischer und verlangen mehr von ihren Lieblingsmarken, auch in der Kommunikation. Echte Shopping-Erlebnisse, die reibungslos sind und authentische Markenauftritte, die mit den persönlichen Werten der Verbraucher*innen übereinstimmen, sind wichtiger denn je.

Dies gilt insbesondere für die jüngere Generation. Sie sind technikaffin, aufgeschlossen und wünschen sich interessante mobile Einkaufserlebnisse. In dieser Saison ist es von entscheidender Bedeutung, dass Marken nicht nur mit überzeugenden Produktangeboten aufwarten, sondern auch mit mobilen Shopping-Erlebnissen, die Zielgruppen an jedem Touchpoint abholen und mitnehmen, ja fast schon begeistern.

Marken müssen die Wünsche und Verhaltensweisen ihrer Kund*innen wirklich verstehen, um ein unvergessliches Einkaufserlebnis zu schaffen und letztendlich ihre Umsätze in der kommenden Einkaufssaison zu steigern.

Snapchat, die Plattform die Gen Z versteht

Derzeit erreicht Snapchat mehr als 13 Millionen Nutzer*innen in Deutschland [1] und erreicht dort um die 90% der 13-24-Jährigen [2].

Wir sehen aus Snapchats Erhebungen: Der jüngeren Generation ist das mobile Einkaufen nicht fremd – 77% haben mindestens die Hälfte oder mehr der Einkäufe über ein mobiles Gerät getätigt [3]. Sie sind aufgeschlossen dafür, Kleidung virtuell anzuprobieren, neue Modetrends auf dem Handy zu entdecken und vor allem, sie mit Freund*innen auf ihren bevorzugten digitalen Plattformen zu teilen. 88% der deutschen Gen Z ist z. B. interessiert daran, AR für Shopping zu nutzen [4].

Dabei ist Snapchat die Nr. 1 Plattform für das Teilen von Einkäufen und Einkaufserlebnissen mit Freund*innen [5]. Bei der Planung von Geschenkkäufen geben 46% der Snapchatter an, dass sie Fotos und Screenshots von Geschenkideen machen [6]. Dort müssen Marken also präsent sein. Sie müssen ihre Produkte auf die Bilder-Wunschliste und in den Dialog zwischen Freund*innen bringen.

Von denjenigen, die Snapchat für die Recherche beim Einkaufen nutzen, verwenden 86% den Tab Stories/Discover [7]. Sie sehen sich Videos an, um Ideen für ihre Geschenkkäufe zu bekommen, und posten Stories, während sie potenzielle Geschenkartikel ausprobieren. Hier bietet sich also eine fantastische Gelegenheit für Marken, in diesen wichtigen Momenten präsent zu sein und die Kraft von Formaten wie Snap Ads und Commercials zu nutzen.

Zudem bieten Dynamic Ads Marken die Möglichkeit, Angebote in großem Umfang zu personalisieren, während Collection Ads eine gute Möglichkeit sind, interessante Geschenkideen zu präsentieren über kleine Produktabbildungen. Denn in den Momenten, in denen Konsumenten neugierig browsen, müssen Marken da sein, um ihr Publikum mit Geschenkideen zu begeistern und zu inspirieren.

Beispiele von Snap Ads, Collection Ads und Dynamic Ads auf Snapchat, © Snapchat
Beispiele von Snap Ads, Collection Ads und Dynamic Ads auf Snapchat (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Snapchat

Die Videoanzeigen von Snapchat sind auf Immersion ausgelegt. Das heißt, sie sind bildschirmfüllend und markensicher. Sie teilen den Bildschirm nie mit anderen Inhalten und erlauben keine öffentlichen Kommentare. Der Discover-Feed wird sorgfältig kuratiert, und Snapchat arbeitet eng mit vertrauenswürdigen Medienpartnern wie z. B. ProSieben, BILD, Der Spiegel und ZDF zusammen, um die Community mit hochwertigen Inhalten zu unterhalten und zu informieren. Dadurch entsteht ein Umfeld, dass perfekt für Marken ist ihre Markenbekanntheit zu erhöhen und die Aufmerksamkeit zu kreieren, die sie während der Einkaufssaison brauchen.

Eintauchen für Aufmerksamkeit

Junge Generationen erwarten diese smarten, einfachen und always-on Shoppingerlebnisse während sie sich bereits ab Oktober auf die Weihnachtszeit und andere Shoppingmomente vorbereitet. Daher sollten Marken kreativ darüber nachdenken, wie sie all diese kleinen Momente nutzen, die ab Oktober entstehen um gemeinsam mit der Zielgruppe die kleinen Momente feiern zu können und damit auch für ihre Marke zu begeistern. Das geht von Black Friday über Adventsshopping über Wintermärkte bis hin zum Höhepunkt des Weihnachtsfestes. Gebt den Snapchatter:innen die Möglichkeit diese Momente mit euren Marken zu erleben. Immersivität verlangt Aufmerksamkeit.

Augmented Reality ist ein effektiver Weg, wie Marken mit dieser jüngeren, technikaffinen Generation in Kontakt treten können. 60 % der Snapchatter sagen, dass sich AR-Erlebnisse persönlicher anfühlen, und mehr als die Hälfte der Snapchatter sagen, dass sie sich durch die Verwendung von AR-Lenses stärker mit Marken verbunden fühlen [8].

Für die ultimative Experience solltest du auf Snapchat AR mit Video kombinieren – Untersuchungen zeigen, dass dies doppelt so effektiv ist bei der Erhöhung des Ad Recalls [9]. Ein Multiformat-Ansatz ist zudem eine gute Möglichkeit, Kampagnen auf deine saisonalen Ziele zuzuschneiden, und der Snapchat Ads Manager ermöglicht es Marketern, den gesamten Funnel mit verschiedenen Formaten zu optimieren.

Diese neue Generation technikaffiner Verbraucher ist anspruchsvoll. Aber das ist für Marken sowohl eine Chance als auch eine Herausforderung. Es ist eine Chance, kreativ zu sein und traditionelle Werbeansätze zu überdenken. Wenn Marken das Verhalten dieser mobilen Zielgruppe auf digitalen Plattformen wirklich verstehen, können sie in den essentiellen Momenten mit ihnen in Kontakt treten und echte Bindungen aufbauen. Das vertikale Format ermöglicht es, dass Videos und AR immersiver sind als je zuvor und die Menschen in die Welt deiner Marken eintauchen können. In dieser Einkaufssaison geht es also um mehr als nur um die Präsentation von Produkten: Du musst Erlebnisse schaffen und die Momente finden, in denen junge Menschen Shoppingideen sammeln.

Finde weitere Infos, wie du in dieser Shopping-Saison inspirierende und ansprechende Markenkampagnen auf Snapchat erstellen kannst.

Los geht’s


1 Snap Inc. interne Daten Q1 2022

2 Snap Inc. interne Daten Januar 2022. Prozentsätze berechnet durch Division der adressierbaren Reichweite durch die entsprechenden Zensuszahlen

3 (2022 Alter Agents Studie im Auftrag von Snap Inc. | Basis: Shopper in Deutschland insgesamt (n = 1506) Q: Wo wirst du die meisten deiner Einkäufe tätigen? Basis: Online-Shopper (gewichtet n = 1003, ungewichtet n = 1012) F: Wie willst du deine Online-Einkäufe tätigen?

Q: Where do you expect to make most of your purchases? Base: Online Shoppers (Weighted n = 1003, Unweighted n = 1012) Q: How do you plan to make your online purchases?

4 Snap Inc. 2022 Global Crowd DNA Studie

5 Snap Inc. 2022 Global Crowd DNA Studie

6 2022 Alter Agents Studie im Auftrag von Snap Inc. | Basis: Snapchatter insgesamt (n = 435), Andere Social App-Nutzer insgesamt (n = 902), Gen Z Shopper (n = 745), Millennial Shopper (n = 761)
F: Welche der folgenden Aktivitäten / Aufgaben erledigst du normalerweise, wenn du einen Einkauf planst oder dich inspirieren lässt? Basis: Shopper in Deutschland insgesamt (n = 1506) Q: Bitte gib für jedes Ereignis an, ob du einkaufst, um dich vorzubereiten, um zu feiern oder um Geschenke zu kaufen

Q: When you are planning or getting inspiration for shopping, which of the following activities / tasks do you typically do? Base: Total Germany Shoppers (n = 1506) Q: For each event, please indicate whether you are shopping to prepare, shopping to celebrate, or shopping for gifts

7 2022 Alter Agents Studie im Auftrag von Snap Inc. | Basis: Diejenigen, die Snapchat zu Forschungszwecken genutzt haben (n = 118) Q: Welche der folgenden Dinge tust du auf Snapchat im Zusammenhang mit dem Verschenken?

8 Crowd DNA x Snap, Generation Snapchat – Globaler Bericht, 2022 Globale Crowd DNA Studie im Auftrag von Snap Inc. | Basis: Snapchatter N = 8.100 | Q: Wie sehr stimmst du den folgenden Aussagen über Augmented Reality (AR) im Allgemeinen zu?

9 Snap Inc. interne Daten von August 2018 bis September 2019 über 67 Snap Ad- und Lens-Kampagnen (Audience and National) hinweg

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag