Hast du dir schon einmal gewünscht, dass dir jemand sagt, was du mit den Zutaten, die du im Haus hast, kochen kannst? In Zukunft kannst du einfach Snapchat fragen. Denn das Unternehmen launcht eine Ergänzung zum Scan Feature, das genau das ermöglicht. User scannen Zutaten mit der Snapchat-Kamera und erhalten passende Rezeptvorschläge. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit von Snapchat mit Allrecipes.

So nutzt du den Food Scan bei Snapchat

Auf Twitter zeigt das Unternehmen, wie der Food Scan funktioniert. Snapchat User müssen hierfür lediglich die Kamera auf das Objekt halten und den Scan per Tap and Hold aktivieren. Schon öffnen sich verschiedene Rezepte, die die Zutat enthalten.

Fortschritt im AR-Bereich geplant

Bisher hat Snapchats Scan-Funktion, die beispielsweise auch Informationen zu gescannten Weinen, Pflanzen oder Tierarten geliefert oder auch Produktvorschläge gemacht, die dem gescannten Objekt ähneln. Snap gab an, dass etwa 170 Millionen User das Scan Tool monatlich nutzen, was etwa 34 Prozent der aktuellen User entspricht.

Das Scan Tool passt dabei zu den Entwicklungen, die das Unternehmen derzeit im AR-Bereich anstrebt. Irgendwann, so gibt das Unternehmen an, sollen die Funktionen auch in die AR Spectacles eingebaut werden und so eine völlig neue Sicht auf die Umwelt ermöglichen.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag