Die Video-Streaming-Plattform erklärte in einem Blogbeitrag, dass die Partner:innenschaft mit Spotify viele spannende Möglichkeiten für YouTube Creator und Brands, die einen Shopify Account besitzen, bietet. Denn diese können dadurch etwa Produkte innerhalb ihres YouTube Accounts präsentieren, beispielsweise unter Videos oder während eines Livestreams.

Einen Shopify Shop mit einem YouTube-Kanal verknüpfen, © YouTube

Das Inventar wird hierbei mit Shopify synchronisiert, sodass Viewer in Echtzeit mitbekommen können, ob ein Produkt vorrätig ist oder nicht. Zudem können die Zuschauer:innen die Produkte direkt auf der Streaming-Plattform erwerben – ohne dafür die App verlassen zu müssen. Auch Sundar Pichai, CEO der Google Inc., machte auf Twitter auf YouTubes Kooperation mit Shopify aufmerksam.

Zusätzlich verkündete YouTube, dass die Alphabet-Tochter dem Abschnitt der Registerkarte „Erkunden“ das Einkaufsziel „Explore“ widmen wird, das bald erwerbbare Produkte und Services für User in den USA, in Brasilien und in Indien anzeigen wird.

YouTube setzt auf Live Shopping

Mit diesen Funktionen baut YouTube die Livestream-Shopping-Funktionen der App weiter aus und verstärkt zugleich das Einkaufserlebnis auf der Plattform. Inwiefern die neuen Shopping-Möglichkeiten die Konkurrenzfähigkeit gegenüber TikTok und Instagram stärken, bleibt jedoch abzuwarten. Denn die Apps arbeiten ebenfalls verstärkt an ihrer Shop Experience. TikTok testet derzeit beispielsweise den „Shop“ Feed Tab in neuen Märkten und Instagram User in den USA können Produkte jetzt direkt in Direct Messages bezahlen.

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag