Wie lachst du online? Mit einem Smiley, mit dem guten alten „LOL“ oder mit „haha“? Die Online-Sprachlernplattform Preply hat 26 der meistgesprochenen Sprachen der Welt analysiert, um herauszufinden, wie Menschen global ihr digitales Lachen ausdrücken.

In Thailand und China wird mithilfe von Zahlen gelacht

Die beliebteste englische Transkription für Lachen ist „haha“, das hat sich auch in anderen europäischen Sprachen eingeschlichen. Deutsche Chatter bevorzugen beim digitalen Lachen neben „haha“ und „LOL“ Sternchen wie „*grins*“ (zum Teil abgekürzt als „*g*“) und „*lach*“.

In Thailand und China wird hingegen mithilfe von Zahlen gelacht. Denn das Lachen mit Zahlen ist in asiatischen Sprachen beliebt. Thailänder:innen verwenden „55555“, um ihren Humor online auszudrücken, da die Zahl fünf im Thailändischen ähnlich wie „haa“ ausgesprochen wird. Teilweise fügen die User auch ein Plus- oder Minuszeichen hinzu, um ein besonders herzhaftes Lachen auszudrücken (zum Beispiel „5555555+“).

Chines:innen tippen dagegen die „23333“. Koreaner:innen (wie auch Portugies:innen) bevorzugen die Zeichenfolge „kkkk“, um ein digitales Lachen anzuzeigen.

© Preply

Französische User haben eigene Abkürzung

Social Media User in Frankreich haben eine ganz eigene Lachsymbolik: die Abkürzung „MDR“ für „mort de rire“ („tot vor Lachen“). Während die Spanier:innen ihr Lachen mit „jajaja“ oder „jijiji“ ausdrücken, bevorzugen die Italiener:innen „ahahah“ oder „eheheh“, da es im Italienischen keinen aspirierten „Ha“-Laut gibt.

Im Griechischen wird „LOL“ in griechischen Buchstaben als „λολ“ dargestellt. Für ein typisches Lachen verwenden die Griech:innen eher „χαχα“, was „haha“ bedeutet. Wenn es um Witze oder sarkastisches Lachen geht, bevorzugen sie „χοχο“ („xoxo“).

Auch in Polen werden häufig englische Lautmalereien wie „haha“ verwendet. Polnische Jugendliche drücken ihre Freude auch teilweise mit dem Wort „heheszki“ aus, das so viel wie „treten und lachen“ bedeutet. Dies entspricht dem englischen „ROFL“.

Im Norwegischen gibt es die Schreibweise „Høhøhø“ und in Schweden schreiben die User „*asg*“, was für „asgarv“ („intensives Lachen“) steht. In Japan bedeutet „www“ nicht nur World Wide Web, sondern wird auch verwendet, um ein Lachen darzustellen.

Hier findest du die vollständige Liste und erfährst, wie unterschiedlich die Menschen der 26 Länder digital lachen. Wie lachst du digital? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag