Die Intelligent Tracking Prevention des Browsers erhielt ein entscheidendes Update von Apple: Ausnahmslos alle Third Party Cookies werden voreingestellt blockiert.

Die Tracking-Methoden via Third Party Cookies kommen ihrem schleichenden Ende ein großes Stück näher. Denn Apple hat jüngst verkündet, dass im Safari Browser nun keine Optionen mehr für Cross Site Tracking mit Cookies verbleiben. Ein Update für die Intelligent Tracking Prevention (ITP) bedeutet, dass Safari als einer der ersten großen Browser die Privatsphäre im Netz optimiert – und Advertiser zugleich vor große Herausforderungen stellt.

Umfassendes Third Party Cookie Blocking bei Safari

Bereits 2017 führte Apple für seinen Browser die ITP ein, die User vor unerwünschtem Tracking über Third Party Cookies bewahren soll. Doch nun verkündete John Wilander, seines Zeichens Apple WebKit Engineer für die ITP, dass mit dem jüngsten Update ein erstmals voll umfängliches voreingestelltes Blocking der Third Party Cookies im Browser eingeführt wird.

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag