Google New York
Noch dieses Jahr wird Google ein neues Nachrichtenformat einführen, für das das Unternehmen Lizenzen von namhaften Partnern kauft – und damit womöglich sogar Paywalls überwindet.

Das selbst proklamierte höchste Ziel Googles ist es, den Usern die passendsten und aktuellsten Informationen zu liefern. Aktuell leitet die Suchmaschine Menschen mehr als 24 Milliarden Mal im Monat auf Nachrichtenseiten weiter. Neben diesem Zugang zu relevanten Informationen steht derzeit aber auch die Unterstützung des Verlagswesens hoch im Kurs des Suchmaschinenunternehmens. Daher kündigte Google jetzt eine Initiative an, in dessen Kontext Verlageslizenzen für qualitativ hochwertige Inhalte erworben werden. Die Grundlage für diese Entscheidung ist ein neues Nachrichtenformat bei Google, das noch 2020 ausgerollt werden soll.

Partner wie Die Zeit und Der Tagesspiegel für neues Storytelling-Format

Das neue Format, das von Googles Brad Bender, VP Product Management für Google News, im Blogpost vorgestellt wird, soll zunächst mit Verlagen aus Australien, Brasilien und Deutschland getestet werden. Mithilfe desselben sollen Publisher ihre Inhalte über ein optimiertes Storytelling-Erlebnis für die User hervorheben können. Bei Google heißt es dazu:

Durch das neue Format können Leser tiefer in anspruchsvolle Geschichten eintauchen, auf dem Laufenden bleiben sowie neue Themen und Interessen entdecken.

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag