Hand hält Handy mit TIkTok Symbol auf Screen vor Himmel
Die Beta-Version von iOS 14 hatte aufgedeckt, dass TikTok noch immer auf Daten aus Clipboards der Nutzenden zugreift. TikTok möchte das nun beenden – hatte das allerdings schon im März beteuert.

Wer auf dem Smartphone etwas in der Zwischenablage speichert, eine URL oder einen Textabschnitt, muss häufig damit rechnen, dass auf dem Gerät installierte Apps diese Informationen auslesen können. Die jüngst gestartete Beta-Version von iOS 14 offenbart, dass diverse Apps Zugriff auf diese Daten aus den Clipboards der User haben. Darunter auch TikTok, AliExpress, Patreon oder Google News, wie The Telegraph berichtet. Die Erkenntnis, dass diese Informationen bei Apps mitgelesen und womöglich verarbeitet werden, hat bei Usern und Entwicklern Unmut hervorgerufen. TikTok kündigte nun an, diese Praxis einzustellen.

TikTok möchte sich vom Auslesen der Clipboards lösen

Bei Twitter teilte Jeremy Burge von Emojipedia ein Video, das den Vorgang des Auslesens der Daten aus dem Clipboard durch TikTok zeigt:

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag