Bildschirm Laptop mit Social Media Icons
Unternehmen sollten ihre “digitale Eingangstür” stets optimieren, um potentielle User und Kunden anzusprechen – nicht nur in Krisenzeiten. Dabei helfen Reputation und Social Media Management mit Expertise. [Anzeige]

Wie können Unternehmen heute im Digitalraum hervorstechen – insbesondere in einer Zeit der Krise? Der wichtigste Faktor dabei ist die Präsentation auf diversen digitalen Kanälen. Dazu gehören Social Media wie Facebook, Instagram, YouTube oder LinkedIn. Essentiell ist aber auch die Darstellung auf der eigenen Website und via Google My Business. Ein hervorragendes Reputation und Social Media Management kann dazu beitragen, dass dein Unternehmen genau das ist, für das sich ein User nach der digitalen Recherche mit besten Gewissen entscheidet.

Social Media Management als Muss: Die „digitale Eingangstür“ muss immer aktuell sein

User müssen im heutigen schnelllebigen Digitalraum immer auf dem Laufenden gehalten werden, was die Entwicklungen bei einem Unternehmen – das womöglich auch lokal vertreten ist – angeht. Dazu bedarf es zunächst einer Bespielung aller relevanten Kanäle. Allen voran Google My Business und Facebook sowie Instagram. Doch auch LinkedIn und, je nach Zielgruppe, Plattformen wie YouTube und Co. benötigen stetige Updates. Dabei sollte jedoch nie vergessen werden, die eigene Website in einem Zustand zu halten, der jedem User beim Klick darauf direkt den Eindruck vermittelt, bei einem kompetenten Ansprechpartner für seine Bedürfnisse angelangt zu sein.

Aktualisiere deine "digitale Eingangstür"
Aktualisiere deine „digitale Eingangstür“ (ein Klick aufs Bild bringt dich zur größeren Ansicht), © Reputation.com

Genau diesen Eindruck können Unternehmen und Marken aber mit einer Omni-Channel-Strategie untermauern. Im Webinar „Gestärkt aus der Krise mit Online Reputation und Social Media Management“, das exklusiv für OnlineMarketing.de-Leser zur Verfügung steht, verdeutlicht das Customer-Experience-Management-Unternehmen Reputation.com eindrücklich, wie die Verzahnung von Reputationsoptimierung und Social Media Management Unternehmen einen Vorteil im digitalen Wettbewerb verschafft.

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag