Tausende verschiedene Antworten sind zu erwarten, wenn User nach den besten Apps gefragt werden. Denn diese Einschätzung ist durchaus subjektiv. Besonders populäre Apps lassen sich jedoch an der Zahl ihrer Downloads und Nutzer:innen ablesen. So gehören Instagram und WhatsApp, TikTok und YouTube, CapCut und Twitter unzweifelhaft zu den beliebtesten Applikationen weltweit. In den App Stores finden sich allerdings auch immer wieder Trend-Apps, die aufgrund ihrer innovativen Strukturen für viele Downloads in kurzer Zeit sorgen und so User mit den Features der Entwickler:innen vertraut machen. BeReal, Gas und Hive Social gehören in diesem Jahr zur Trendkategorie – und eine dieser Apps hat sogar Apples App Store Award für die App des Jahres 2022 gewonnen.

Apple kürt die besten Apps und Games des Jahres aus dem App Store: Ein Social App ist iPhone App des Jahres

Im Apple Newsroom werden 16 Apps und Games vorgestellt, die im App Sotre des Tech-Konzerns dieses Jahr für Furore gesorgt haben. Apples CEO Tim Cook erklärt zur Auswahl:

This year’s App Store Award winners reimagined our experiences with apps that delivered fresh, thoughtful, and genuine perspectives. From self-taught solo creators to international teams spanning the globe, these entrepreneurs are making a meaningful impact, and represent the ways in which apps and games influence our communities and lives.

Eine App, die das Leben viele User inzwischen beeinflusst – und die es möglichst authentisch abbilden soll – ist BeReal. Die Social App kommt mit einer innovativen Nutzungsweise daher: Einmal täglich werden die User dazu aufgefordert, einen ungefilterten Schnappschuss aus ihrem Leben zu posten. Die Prämisse: Da der Zeitpunkt, zu dem die Benachrichtigung kommt, jeden Tag variiert, sollen die geposteten Bilder so authentisch wie möglich sein. Deshalb werden die Aufnahmen mit der Front- und Rückkamera des Mobilgeräts gleichzeitig aufgenommen. Die Idee hinter der App aus Frankreich hat bisher viele Fürsprecher:innen gewinnen können. Das Wachstum allein von Januar bis September 2022 ist enorm, im Januar lagen die Download-Zahlen noch bei 756.000, im September hingegen schon bei 14,7 Millionen. Inzwischen gibt es weit über 50 Millionen User.

Auch aufgrund der Neuartigkeit und des Erfolgs im App Store hat es BeReal geschafft, von Apple als iPhone App des Jahres gekürt zu werden. Das Team von Apple erklärt dazu:

The cultural phenomenon BeReal transformed our most mundane moments into meaningful connection.

Ob BeReal auch 2023 zu den populärsten Apps gehört, ist jedoch aus verschiedenen Gründen fraglich. Zum einen haben die großen Social und Entertainment Player wie Instagram und TikTok längst Kopien der Kernfunktionen BeReals integriert. TikTok hat mit TikTok Now sogar eine Standalone App dafür gelauncht. Zum anderen lässt die Nutzungszeit auf BeReal trotz vieler User zu wünschen übrig. Und ein Monetarisierungsmodell gibt es bislang auch noch nicht, was wiederum die Langlebigkeit der App beeinträchtigen könnte. Darüber hinaus lassen Social Trends wie BeLate oder BeFake darauf schließen, dass die Authentizität der User, mit der BeReal wirbt, oftmals nur Fassade ist.


In unserem Beitrag zum Thema findest du heraus, wie authentisch die App wirklich ist.

BeReal oder BeFake? So authentisch ist BeReal wirklich

Das sind Apples weitere Award-Gewinner:innen

In der Kategorie iPad App of the Year hat GoodNotes 5 gewonnen, eine App für digitale Notizen und PDF Markup.

GoodNotes 5, © Apple
GoodNotes 5, © Apple

Der Titel Mac App of the Year hingegen geht an MacFamilyTree 10. Diese App hilft Menschen bei der Genealogie und liefert dazu passsende 3D-Ansichten, Diagramme und dergleichen mehr.

MacFamilyTree 10
MacFamilyTree 10, © Apple

Die Apple TV App of the Year ist ViX, ein Streaming-Dienst, der Inhalte auf Spanisch anbietet. Apple Watch App of the Year darf sich jetzt Gentler Streak nennen, ein Workout Tracker, der die Fitness optimieren kann.

Apex Legends Mobile ganz oben bei den iPhone Games

Im Bereich Gaming hat Apple ebenfalls eine Reihe von Auszeichnungen verliehen. Der Titel iPhone Game of the Year geht an Apex Legends Mobile von Electronic Arts.

Das iPad Game of the Year wiederum ist Moncage von X.D. Network Inc., bei dem in einem Würfel gespielt wird, der optische Illusionen aufweist und verschiedene Welten an den jeweiligen Würfelseiten zeigt.

Das iPad Game of the Year Moncage von X.D. Network Inc., © Apple
Das iPad Game of the Year Moncage von X.D. Network Inc., © Apple

Als Mac Game of the Year wurde 2022 Inscryption von Devolver ausgezeichnet, während El Hijo von HandyGames als Apple TV Game of the Year gilt. Im Bereich Apple Arcade Game of the Year hat sich Wylde Flowers von Studio Drydock Pty Ltd. durchgesetzt.

Schließlich wurde League of Legends Esports Manager von Shenzhen Tencent Tianyou Technology Ltd. zum China Game of the Year gekürt.

Cultural Impact Winners: 5 Apps, die das Leben und die Kultur beeinflussen

Neben den Top Apps und Top Games hat Apple fünf Applikationen als Cultural Impact Winners ausgezeichnet, die User unter anderem dazu animieren, mit ihren Emotionen in Kontakt zu treten oder sich mit ihrer Familiengeschichte und historischen Ereignissen auseinanderzusetzen. Zu den Apps zählen:

  1. How We Feel von How We Feel Project, Inc.
  2. Dot’s Home von Rise-Home Stories Project
  3. Locket Widget von Locket Labs, Inc.
  4. Waterllama von Vitalii Mogylevets
  5. Inua – A Story in Ice and Time von ARTE Experience

Die App How We Feel hilft Benutzer:innen, schwierige Emotionen in Worte zu fassen und stellt Strategien vor, um diese Gefühle zu verarbeiten.

Die App How We Feel, © Apple
Die App How We Feel, © Apple

Dot’s Home wiederum beleuchtet systembedingte Wohnungsungerechtigkeiten und die daraus resultierenden Auswirkungen innerhalb von Communities Schwarzer Menschen mithilfe einer Zeitreisegeschichte. Mit der App Locket Widget können User Live-Bilder direkt an den Home Screen von Freund:innen und Familie schicken.


Bilder auf dem Home Screen (dank der App Locket Widget), © Apple
Bilder auf dem Home Screen (dank der App Locket Widget), © Apple

Waterllama hilft den Usern dabei, genug zu trinken und unterstützt mit spaßigen Challenges und Remindern. Die App Inua – A Story in Ice and Time bietet ein mystisches Abenteuer für User, um historische Ereignisse zu erkunden, die Elemente von Inuit-Traditionen, Folklore und atemberaubenden Geschichten einflechten.

Die App Inua - A Story in Ice and Time, © Apple
Die App Inua – A Story in Ice and Time, © Apple

Der Apple App Store wurde 2008 gelauncht und beheimatet derzeit rund 1,8 Millionen Apps. Laut Apple besuchen wöchentlich mehr als eine halbe Milliarden Menschen den App Store, aus 175 Regionen dieser Welt. In den App Store Charts tauchen auch immer wieder neue Apps auf, die bei den Usern angesagt sind. So waren zuletzt die Social Apps Gas (in den USA) und Hive Social (als Twitter-Alternative) weit oben zu finden. In den aktuellen iPhone App Charts für Deutschland (Stand 30 November 2022) sind unter anderem TikTok, Google, BeReal, PayPal, aber auch Apps wie Makeover Studio: Makeup Games und McDonald’s Deutschland vertreten.


Bietest du deinen Kund:innen auf allen Kanälen eine konsistentes und personalisiertes Erlebnis? Erfahre in diesem kostenlosen Whitepaper, wie du eine Customer Data Platform am besten für dich nutzt!

Jetzt herunterladen! 

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag