Mit Instagram Reels bietet Facebook Creatorn eine echte Alternative zu TikTok. Im Interview erklärt Jörn Mecher, Co-Founder und Managing Director bei Intermate Media, wie Influencer mit dem neuen Feature umgehen.

Seit Mitte Juni 2020 können Instagram User in Deutschland ein neues Format testen: Reels. Die 15-sekündigen Videos mit Sound-Effekten und Musik erinnern stark an die Konkurrenz-App TikTok. Facebook scheint der chinesischen Plattform aber nicht nur in der Funktionalität nacheifern zu wollen, sondern auch im Influencer Marketing. So bot der Social-Media-Konzern bekannten TikTokern erst kürzlich einen finanziellen Anreiz, von der Kurzvideo-App zu Instagram zu wechseln. Aber wie gehen Influencer eigentlich mit dem neuen Feature Instagram Reels jetzt und künftig um?

Jörn Mecher, Co-Founder & Managing Director der Intermate Media GmbH

Jörn Mecher ist Co-Founder und Managing Director der Intermate Media GmbH und ein Vorreiter im Bereich Influencer Marketing. Mit Intermate startete er zunächst als Agentur für Instagram-Kampagnen. Innerhalb kürzester Zeit stieg diese zu einer der führenden deutschen Agenturen für Influencer Marketing auf. Im Interview mit OnlineMarketing.de erklärt er, wie und ob Influencer einen strategischen Umgang mit mit dem neuen Feature haben, Welche Vorteile TikTok und Instagram den Creatorn bieten und wieso einige TikToker nicht einfach zu Instagram wechseln werden.

Das Interview: Das unterscheidet Instagram Reels von TikTok

OnlineMarketing.de: Haben Influencer eine Strategie für das neue Instagarm Format Reels? 

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag