Seite wählen
iOS 13: Probleme mit der neuen Software

iOS 13: Probleme mit der neuen Software

iOS 13: Probleme mit der neuen Software

Auffällig viele IPhone-Nutzer sind nach der Installation der neuen iOS 13.0 Software auf Probleme gestoßen.
Leider blieb es dabei nicht nur bei kleinen Problemen wie sporadischen Verbindungsproblemen. Nutzer berichten von  Foto- und Videoaufnahmen, die nicht korrekt auf dem iPhone gespeichert wurden, E-Mails werden leer dargestellt und auch die Home-App weißt Probleme bei der Bedienung der Ikea Beleuchtungssysteme auf.

Käufer des neuen iPhone 11 und 11 Pro, bei denen iOS 13.0 bereits vorinstalliert ist, bleiben von den Problemen nicht verschont.
Die Probleme lassen sich nur mit einem erzwungenem Neustart beheben.

Auch bei den Apple iCloud-Diensten wie iCloud Drive, Backup und iCloud Fotos gab es das vergangene Wochenende immer wieder Aussetzer. Laut Apple sind die Probleme inzwischen aber ausgeräumt.Angaben zu den mit iOS 13.0 beseitigten Sicherheitslücken hat Apple bislang jedoch nicht veröffentlicht.

Am 24. September soll bereits das erste Update 13.1 für iOS 13.0 erscheinen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iOS-13-Viele-iPhone-Probleme-mit-System-Apps-und-iCloud-4536789.html

Teile diesen Beitrag
Löschen von Google-Bewertungen

Löschen von Google-Bewertungen

Als Unternehmen sollte man ein gutes Beschwerdemanagement haben, wenn es um Bewertungen bei Google geht. Denn die Anzahl der Sterne ist für viele Nutzer, die Ihr Unternehmen noch nicht kennen, sehr wichtig. Unzufriedene Kunden setzen sich leider eher an den Computer um eine schlechte Bewertung zu schreiben als solche, die eigentlich nichts zu bemängeln haben. Allerdings gibt es auch die Kandidaten, die mit Absicht schlechte Bewertungen hinterlassen.

Doch was tun gegen solche ,,Hass-Bewertungen”? Um unberechtigte Bewertungen löschen zu lassen, muss man einige Voraussetzungen erfüllen. Und damit dies geschieht, braucht man erst einmal Beweise für die unberechtigte Bewertung.

Allerdings können Sie auf Bewertungen eine Antwort verfassen und so dem Nutzer die Situation etwas verdeutlichen. Nur leider hat das keinen Einfluss auf den Sterne-Durchschnitt.

Da eine Löschung der Bewertung sehr nervenaufreibend und zeitaufwendig ist, sollten Sie am besten positiv gestimmte Kunden dazu bringen, dies in eine Bewertung zu packen. So treiben Sie ihren Sternedurchschnitt nach oben und die schlechten, vielleicht auch unberechtigten Bewertungen rutschen nach unten.

Es gibt jedoch einen Weg, der das ganze Prozedere beschleunigt, nämlich über einen Anwalt für Internetrecht. So können Sie  mit der Unterstützung des Anwalts sogar Schadensersatz vom Verfasser der Bewertung einfordern.

Wie genau das geht, erfahren Sie hier:
https://bit.ly/2lQ6BSq

Teile diesen Beitrag
Twitter-User sollten Passwort ändern – Sicherheitsproblem

Twitter-User sollten Passwort ändern – Sicherheitsproblem

Das Social-Media-Netzwerk Twitter hat seine 330 Millionen User aufgefordert, „sicherheitshalber“ ihr Passwort zu ändern. Ein Software-Fehler habe dazu geführt, dass die Passwörter unverschlüsselt in einer internen Datenbank gespeichert wurden, allerdings gebe es keine Hinweise darauf, dass die Informationen von Angreifern missbraucht worden seien. Technikchef Parag Agrawal erklärte in einem Blogpost, dass die Kennworte normalerweise verschlüsselt hinterlegt seien, und entschuldigte sich für die Sicherheitslücke: „Es tut uns sehr leid, dass das passiert ist.“ Wie viele Passwörter betroffen sind, und wie lange sie ungeschützt waren, ist nicht bekannt, das Problem sei aber inzwischen behoben.
zdf.defaz.net

Teile diesen Beitrag
Sicherheitskreise: Hackerangriff auf Regierungsnetz lief mindestens bis Mittwoch

Sicherheitskreise: Hackerangriff auf Regierungsnetz lief mindestens bis Mittwoch

Sicherheitskreise: Hackerangriff auf Regierungsnetz lief mindestens bis Mittwoch
Die Geheimdienstkontrolleure des Bundestages verlangen von den Sicherheitsbehörden Aufklärung über die Hintergründe der Cyberattacke auf das Datennetz des Bundes. Noch ist vieles unklar.


heise online
https://www.heise.de/
heise Security

News von Heise

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag